Effizient & entzündungshemmend

Während kleinere Schnitte und Schürfwunden in der Regel schnell und problemlos abheilen, müssen größere Verletzungen der Haut sorgfältig gepflegt werden, um Infektionen zu vermeiden. Daher ist eine ausreichende Wundversorgung ab der ersten Minute immer besonders wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Hier kommen die antibakteriellen Eigenschaften von Manuka Honig ins Spiel – und die sind wirklich nicht zu unterschätzen!

Manuka Honig von Egmont Honey bei Amazon.de bestellen

Manuka-Honig 450+ MGO original aus Neuseeland (250 g) UMF 14+

Manuka Honig MGO 450+ 250g

Manuka-Honig 820+ MGO original aus Neuseeland (250 g) UMF 20+

Manuka Honig MGO 820+ 250g

Manuka-Honig 280+ MGO original aus Neuseeland (500 g) UMF 10+

Manuka Honig MGO 280+ 500g

Manuka-Honig 450+ MGO original aus Neuseeland (500 g) UMF 14+

Manuka Honig MGO 450+ 500g

Schon die Maori wussten: Manuka Honig wirkt Wunder bei Wunden

Die Ureinwohner Neuseelands haben es uns vorgemacht: Manuka-Honig wirkt nachweislich desinfizierend und antiseptisch. Mit ihm behandelten die Maori nicht nur effizient Erkältungs- und Magen-Darm-Beschwerden, sondern setzten ihn auch bei Verletzungen und Entzündungen aller Art ein – eine Anwendungsmethode, die sich bis heute immer wieder bewährt. Tatsächlich ist der besondere Nektar aus der Manuka Pflanze aufgrund seiner natürlichen Reinheit unbedenklich und auf vielfältige Weise äußerlich anwendbar. Er hemmt Entzündungen nachweislich und beschleunigt die Zellerneuerung. Der Grund für diese starke antibiotische Wirkung, ist der hohe Methylglyoxal-Gehalt, welcher bekanntermaßen nur in Manuka Honig in solch hoher Konzentration zu finden ist und ihn damit anderen Honigsorten gegenüber weit überlegen macht.

Was Manuka Honig sonst noch von handelsüblichem Honig unterscheidet? Hier erfahren Sie es!

Immer die richtige Wahl – Manuka Honig für Wunden aller Art

Nahezu alle Verletzungen können mit Manuka Honig behandelt werden, vorausgesetzt, der Honig kann in die gesamte Wunde eindringen und die Honigschicht sowie das verwendete Verbandsmaterial werden regelmäßig erneuert. Dann kann der sanfte, dickflüssige Manuka auf der aufgetragenen verletzten Stelle einen wirksamen Schutzfilm bilden, der zum einen eine wirksame Blockade gegen neue Bakterien schafft und zum anderen mit seinem hohe Zuckergehalt die Bildung von desinfizierendem Wundsekret ankurbelt. Letzteres sorgt außerdem dafür, dass schädlichen Keimen Wasser entzogen wird, so dass sich diese nicht mehr vermehren können und das nötige Milieu für eine reibungslose Heilung geschaffen wird.

 

Kleine Verletzung, große Wirkung

Bei kleinen Schürf- und Schnittwunden sowie leichten Sonnenbränden oder Stichen ist die Behandlung mit Manuka Honig der Stärke MGO280+ oft schon ausreichend. Das Methylglyoxal dämmt leichte Entzündungen effizient ein und lässt so Schmerzen schnell zurückgehen.  Um den Heilungsprozess weiter positiv zu beeinflusse, sollte die betroffene Stelle zuvor von groben Verunreinigungen befreit und gespült werden. Sollte sich dies als zu schmerzhaft erweisen, lässt sich der Honig auch direkt auftragen und zunächst einmal mit Verbandsmaterial verbinden. Spätestens beim nächsten Verbandwechsel löst sich ein guter Teil der Verunreinigungen dann mit dem Honig ab.

Chronische Wunden gut versorgen

Sind die Verletzungen größer – beispielsweise bei Verbrennungen, nach Operationen oder von chronischer Natur – sollte ein MGO-Gehalt von mindestens 450+ gewählt und der Manuka Honig für eine effektive Wundheilung möglichst dick und über die Wundränder hinaus aufgetragen werden. Im Anschluss sollte eine sterile Mullauflage die Verletzung gänzlich abdecken und mit einem Verband fixiert werden.

Zwar kann auch ein “Wundermittel” wie Manuka Honig keine sofortige Heilung bewirken, es kann jedoch mit einer angenehmen Linderung der Symptome und einem unkomplizierteren Heilungsprozess gerechnet werden.

Alleskönner Manuka Honig: Von der Wundheilung bis zur täglichen Maske

Nicht immer müssen akute Verletzungen Grund zur Anwendung von Manuka Honig sein. Auch bei trockenen und rissigen Hautpartien, Akne und Falten sowie für das grundsätzliche Hautgleichgewicht ist das flüssige Gold aus Neuseeland immer ein gutes Mittel der Wahl. Seine antioxidativen und antibakteriellen Eigenschaften regen die Zellerneuerung an und unterstützen entzündliche Hautunreinheiten beim Abheilen.

Hierfür kann Manuka Honig punktuell angewandt, als Maske aufgetragen oder zur Reinigung verwendet werden. Wichtig ist nur, auf die Reinheit des Honigs zu achten – und diese ist bei unseren Egmont Honey Produkten stets garantiert und zertifiziert! Das macht unseren Manuka Honig für die Wundheilung zu einem unverzichtbaren, kleinen Helfer!